Paradoxon AfD…oder eigentlich nicht?

Der Spruch, die Afd sei ja gegen den Euro, dann dürfe sie ja auch keine Spenden in dieser Währung entgegennehmen, ist alt und von Linken weitverbreitet.

Nun wird in den Medien der Entwurf eines Parteiprogrammes verbreitet und als endgültiges Ziel der AfD vorgestellt, über den bekanntermaßen erst noch auf einem Programmparteitag abgestimmt werden soll – von den Mitgliedern.

Anstatt also abzuwarten und die höchst demokratische Verfahrensweise hervorzuheben stürzen sich die Medien auf ein halbgares Konstrukt, das viel Interessantes enthält, neben vielem, was sich nicht gut anhört – und wahrscheinlich auch nicht vor den Mitgliedern bestehen wird.

Dieses AfD – Paradoxon, das eigentlich nur die simple Denkart mancher Presseleute vorführt, will ich Ihnen jedoch nicht vorenthalten:

Die gewaltigen und über die Jahre deutlich überdimensionierten Sendeapparate von ARD und ZDF will sie privatisieren, die Gebührenfinanzierung komplett abschaffen und einen reduzierten, neuen Staatsfunk mit klarem Auftrag gründen. Bis dahin soll über die Rundfunkräte Einfluß genommen werden, damit in den Programmen Ehe und Familie positiv dargestellt werden. Das bemängelt die FAZ am 18.03.

Schön und gut – schon die alt-68er hatten mit ihrem Marsch durch die Institutionen nichts anderes im Sinn. Woher also der ganze Aufruhr? Schließlich kann die FAZ selbst nur wenige Tage später berichten, wie es SPD und Grüne mit der Staatsferne schon heute halten, obwohl das ganze System üppig von den Beitragszahlern finanziert wird und der Staat eigentlich gar nichts dreinreden sollte: Sie kapern mit einem neuen Rundfunkgesetz gleich eine ganze Sendeanstalt! Die Sendungen von Radio Bremen hätten nämlich „die besonderen Belange von Migrantinnen und Migranten zu berücksichtigen. Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen ist nachhaltig zu unterstützen.“

Unterstützung der Regierungspolitik auf Beitragszahlers Kosten – das ist ein Fall für die Gerichte – denn staatsfern ist das nicht mehr!

https://europablind.wordpress.com/

 

Advertisements
Paradoxon AfD…oder eigentlich nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s