Paris – und ein paar Fragen

Paris – und ein paar Fragen

Ursprünglich erstellt am 16.11.2015

Nur kurz nach den Anschlägen von Paris schlug schon die Stunde der Scharfmacher: Der französische Präsident Hollande sieht Frankreich im „Krieg gegen den Terrorismus“ und schon tauchen Schlagworte wie IS, Militäreinsatz, NATO, Bündnisfall und Syrien auf – frei nach dem Motto, das Übel müsse an der Wurzel gepackt werden.
Erste Medien raunen sogar von einem Auslandseinsatz der Bundeswehr

http://www.welt.de/politik/deutschland/article148877795/Ziehen-wir-an-der-Seite-Frankreichs-in-den-Krieg.html

Das an sich ist ja nichts neues, nach solchen Anschlägen folgt immer der Ruf nach dem starken Staat und taffen Sprüchen der Regierenden.
In Deutschland werden bereits Rufe nach stärkeren Überwachungsmaßnahmen laut, nur kurz nachdem der Bundestag den neuen Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung beschlossen hat.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Pariser-Anschlaege-Polizei-ruft-nach-erweiterter-Vorratsdatenspeicherung-2921757.html

Man möchte fast schon den Verschwörungstheoretikern Glauben schenken, die da streuen, der internationale Terrorismus werde gezielt vom Westen gefördert oder auch inszeniert (False Flag Operations) um starke Überwachungsmaßnahmen durchzusetzen.
Auch Merkels Willkommenspolitik würde in dieses Szenario hervorragend hineinpassen – kurioserweise verkündete ein Bundestagsausschuß anläßlich der Attentate die Aufstockung der Geheimdienststellen zur Terrorismusaufklärung und für den Kampf gegen Rechtsextremismus…

http://www.blick.ch/news/ausland/deutschland-deutsche-regierung-stockt-geheimdienste-personell-auf-id4359852.html

Da hab ich wohl kurz nicht aufgepaßt, anscheinend sind deutsche Rechtsextremisten mit den Dschihadisten kurz nach Paris gefahren um dort gemeinsame Sache zu machen…
Oder soll nun die Ernte eingefahren werden? Nachdem der Rechtsextremismus medial enorm aufgebauscht wurde und es nun Usus ist, kritische Bürger, die die Merkelsche Politik der offenen Grenzen hinterfragen, an den rechten Pranger zu stellen, können sie nun endlich besser ausgehorcht, eingeschüchtert und mundtot gemacht werden? Kommt jetzt die Stasi 2.0? Sind wir jetzt doch schon im Orwellschen Kampf der Begriffe angekommen – und dem Kampf um die Deutungshoheit?

http://www.theeuropean.de/stefan-gross/10497-merkels-traum-vom-ewigen-frieden

Aber nein, das sind ja alles nur Verschwörungstheorien, lassen wir das.
Aber es stellen sich wirklich Fragen – 100 davon hat der Fernsehkomiker Jan Böhmermann nun ins Netz gestellt – und sie zeigen, wie verworren die Vorstellungen linker Intellektueller sind:
Frage Nummer eins: „Warum?“ – na, gut, da kann man diskutieren, einige Theorien und Begründungen für Terrorismus gibt es ja schon länger, sinnvoller wäre wohl die Frage, wie das passieren konnte – das würde das Ganze pragmatisch aus dem diffusen, theoretischen Bereich herausholen und Analysen einfordern. Diese Frage stellt Böhmermann nicht, dafür kommt bereits an zweiter Stelle die Frage:

„Warum hat das niemand verhindert?“

Klingt ein bißchen wie ein Vorwurf an die offiziellen Stellen, wer da wohl wieder geschlafen hat – oder impliziert auch ein bißchen obige Verschwörungstheorie, die möglicherweise in linken UND rechten Lagern beliebt ist.
Ein bißchen möchte man Böhmermann auch die eigenen Äußerungen um die Ohren hauen

http://www.express.de/promi-show/mit-zynismus-gegen-fremdenhass–jan-boehmermann-erklaert-nazi-struktur-in-deutscher-sprache-,2186,31617072.html

http://www.stern.de/kultur/tv/jan-boehmermann-im-neo-magazin-royale–der-kleine-mann-diskutiert-ueber-fluechtlinge-6457906.html

mit denen er selbst in Zeiten der Flüchtlingseuphorie dem „kleinen Mann“ moralisch am Zeug flickt: Der mediale Gutverdiener gegen die sozial Schwachen…
Also, wer hat denn nun gepennt? Und ist der ganze Überwachungsapparat sein Geld gar nicht wert? (Fragen 3 und 4)
Lieber Jan Böhmermann, überwacht werden können im Grunde nur die, von denen der Überwachungsapparat weiß – das deutsche Volk, mit seinen SteuerID – Nummern und der Meldepflicht bei Umzügen, dem Auskunftsrecht der GEZ – Nachfolgeorganisation und den Aktivitäten „befreundeter“ Geheimdienste dürfte eines der am besten überwachten Völker der Welt sein.
Wer aber in diesen Tagen mit welchen Absichten über die Grenze kommt ist schwer festzustellen – und wer das ändern will, wird auch aus Ihrem Munde gern als „Nazi“ bezeichnet.

http://www.focus.de/politik/deutschland/migration-weise-290-000-fluechtlinge-noch-nicht-registriert_id_4981771.html

http://www1.wdr.de/themen/politik/brandbrief-bamf-reaktionen-100.html

Wenn allen, die die gegenwärtige Überforderung der staatlichen Stellen sehen und anprangern und denen, die rechtstaatliche Verfahrensweisen einfordern der Nazi – Ruf entgegenschallt, ist die Frage, warum niemand Paris verhindert hat eigentlich obsolet. Denn die Frage der offenen Grenzen zeigt direkte Einwirkung auf die Attentate – denn die Spuren führen über viele Grenzen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/belgien-mehrere-festnahmen-nach-attentaten-von-paris-a-1062858.html

http://www.focus.de/politik/ausland/mit-waffenarsenal-in-bayern-gefasst-hatte-waffenkurier-vlatko-v-veribndungen_id_5088650.html

Wer Forderungen, die Grenzen zu schließen und stärker zu kontrollieren ablehnt, der muß eine stärkere innere Überwachung befürworten – der Alptraum der liberalen Demokratie und der unschuldigen Staatsbürger. Aber einen Tod müssen wir hier erleiden – und der linke Schlachtruf gegen den „rechten Reflex“ verhindert eine nötige Diskussion.
Schengen jedenfalls ist tot – begraben wir es!

PS: Auf Böhmermanns 100 Fragen hat die „Welt“ übrigens einige, immerhin unterhaltsame Antworten gefunden:

http://www.welt.de/kultur/article148875008/100-Antworten-auf-100-Fragen-von-Jan-Boehmermann.html

PPS: Stephan Paetow hat ein paar kluge Gedanken zum hiesigen Diskurs nach den Anschlägen niedergeschrieben:

http://www.rolandtichy.de/feuilleton/medien/presseschau-am-tag-danach-die-unbelehrbaren/

Advertisements
Paris – und ein paar Fragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s